Arktis-Ausstellung in Potsdam war ein voller Erfolg!

Die gestrige erste Ausstellung der Arktis-Bilder anlässlich der Feier zu 25 Jahre Alfred-Wegener-Institut (AWI) Potsdam und Neubaueröffnung war ein voller Erfolg.

Brandenburg’s Ministerin Frau Dr. Münch (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur) sprach Begrüssungsworte, der schicke Neubau für die Klimaforscher am Telegrafenberg wurde eröffnet, es gab eine Podiumsdiskussion mit dem Gründungsdirektor und einigen Wegbegleitern und -bereitern des AWI Potsdams. Unter anderem war auch der Entdecker des Ozonlochs, Dr. Hartwig Gernandt dabei. Die Polarforscher deckten 1985 das Phänomen auf, es konnten Gegenmaßnahmen weltweit ergriffen werden (Stichwort FCKW): jetzt hat es begonnen, sich wieder zu schließen. Aktuelles großes Klimaproblem ist die Erderwärmung. Auch da kamen die ersten Warnungen von den Klimaforschern.

Manfred Wendisch eröffnete die Ausstellung mit einer netten Ansprache. Annette Rinke und ich standen Rede und Antwort. Es gab viel freundliches Feedback zu den Bildern und auch zu unserem Buchprojekt, das es bis Jahresende zu erwerben gibt. Hier kann es schon mal bestellt werden: http://edition.lammerhuber.at/buecher/klima-aufzeichnungen