Lade mehr

Der Nebel hat sich gelichtet, die Forschungsflugzeuge Polar 5 und 6 fliegen wieder.

Der Nebel über Spitzbergen hat sich verzogen. Drei Tage saßen die Flieger fest, jetzt können sie wieder in die Luft. Es gibt für die Forschungsflugzeuge Polar 5 und 6 ein kurzes Zeitfenster zum Abheben, bevor sich der Himmel wieder verhüllt. 80 Flugstunden sind für die Kampagne insgesamt vorgesehen.

#KerstinHeymach, #arktis17, #arktiszeichenblog

 

Polar 5 und 6 fliegen wieder in Longyearbyen Spitzbergen from Kerstin Heymach on Vimeo.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.