Lade mehr

Sensoren nach unten, oben und nach vorn. Die Forschungsflugzeuge strecken ihre Fühler aus.

Hier zum gestrigen Post ein kleines Filmchen über den Start der Flugzeuge Polar 5 und 6. Die Flugzeuge haben eine zusätzliche, zwei Meter lange „Nase“, sie misst verschiedenen Daten während des Fluges und leitet sie ins Innere des Flugzeuges zu den Computern. Sensoren sind auch auf dem Rücken und am Bauch des Flugzeuges montiert. Sie messen z.B. Daten innerhalb der Wolken, oberhalb und unterhalb, um die Wirkung der Reflektion von heller Eisfläche oder dunkler Wasserfläche auf die Wolken zu dokumentieren. Die Flieger müssen also Rechtecke (Boxes) oder Achter-Schleifen (Pattern-Loops) in unterschiedlicher Höhe fliegen, um zu den Ergebnissen zu kommen.

Die Forschungsflugzeuge Polar 5 und Polar 6 fliegen zu ihrer Mission. from Kerstin Heymach on Vimeo.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.